Der Online-Beteiligungsprozess zum Wettbewerb Urban Living ist beendet. Vielen Dank für Ihre Teilnahme!
Alternative:
Melden Sie sich an mit Ihrer OpenID.

Themen

Wohnformen der Zukunft


Wir brauchen in Zukunft andere Wohnungen und Wohnformen als heute. Die Gesellschaft und die Wohnkultur verändern sich. Der Anteil Alleinlebender und älterer Menschen wächst, die Nachfrage nach Kurzzeitwohnen steigt, aber auch einer neuen Balance zwischen individuellem Wohnraum und Gemeinschaftsflächen wird zunehmend Aufmerksamkeit geschenkt. Zu den vermehrt nachgefragten Wohnformen gehört insbesondere das „Singlewohnen“, das temporäre Wohnen/ studentische Wohnen und das Wohnen für ältere Menschen. Hier werden vor allem kleine Wohnungen verstärkt nachgefragt.

Gleichzeitig gibt es einen wieder zunehmenden Bedarf an größeren Wohnungen, vor allem für Familien. Vor dem Hintergrund der steigenden Preise für Wohnraum wie auch sich verändernder Wohnbedürfnisse spielt vor allem für jüngere Menschen zunehmend wieder die „Wohngemeinschaft“ eine Rolle. Sie suchen große Wohnungen und eine Möglichkeit, individuelle Wohnräume mit Gemeinschaftsräumen zu mischen. Darüber hinaus ist die Frage nach der Schaffung von Gemeinschaftsräumen im Wohnungsbau auch für das Generationenwohnen bzw. Familienwohnen von Interesse.

Im Rahmen des Wohnungsbaus sollte Raum sein, neue und besondere Wohnformen anzubieten, um zu erfahren, ob es sich hier um Einzelinteressen oder um „Trends“ handelt.


  • Flexibilität schaffen Wohnformen der Zukunft

    8:1 Stimmen ·
  • lebendig altern Wohnformen der Zukunft

    5:0 Stimmen ·
  • Mobile Module Wohnformen der Zukunft

    1:0 Stimmen ·
  • Zukunftsoffenheit Wohnformen der Zukunft

    2:0 Stimmen ·
  • Breites Spektrum Wohnformen der Zukunft

    2:0 Stimmen ·
  • Weg mit dem Altbau! Wohnformen der Zukunft

    4:11 Stimmen ·